Forschung und Entwicklung durch open innovation

23. Sep. 21

Nach Corona-Check und Willkommensgruß im Judith Williams Shop und Kosmetikstudio

geleiteten Roland Kohl und Gerhard Kaiser die etwa 30 interessierten Branchenrepräsentanten

durch die modern und ästhetisch interaktiv gestalteten Räumlichkeiten der Cura.


Besonders spannend gestaltete sich dabei das Eintauchen in das Forschungs- und Innovationslabor, das auch als Dienstleister multisensorische Leistungen rund um Kosmetik, Düften und Aromen für externe Partner fungiert.

Nach einem Vortrag zur eindrucksvollen Erfolgsgeschichte der Marke Cura, stimulierte Maximilian Reitmeir die Teilnehmer über alternative Kooperationsformen mit Cura nachzudenken und diese kurz zu präsentieren. Mit einem Pool an kreativen Vorschlägen ging es zum gemütlichen Teil über, kulinarisch verwöhnt bei einem feinen Buffet.

MfIT bedankt sich ganz herzlich für den facettenreichen gelungen Abend und wünscht gute Fortschritte bei den angedachten Varianten der Zusammenarbeit.